DSM
DSM Corporate  Print  A  A  A 

Anaerobe Fermentation und Geflügel – die ideale Kombination (UK)

20.06.2013

Aufgrund der Verfügbarkeit von Rohstoffen in Kombination mit dem Wärme- und Strombedarf,  ist keine weitere Industrie  besser aufgestellt als die Geflügelzucht, um das volle Potential  aus den staatlichen Förderungen der anaeroben Fermentation (AD) auszuschöpfen. Geflügeldung ist einer der produktivsten Mistsorten, der über 100 m3 Biogas pro Tonne enthält. Im Vergleich dazu enthält Rindergülle und –mist 20 – 50 m3 Biogas pro Tonne. Die Mitvergärung ist jedoch limitiert durch den hohen Stickstoffgehalt, welcher sich tödlich auf die Bakterien in der AD Anlage auswirken kann. Normalerweise übersteigt der Geflügelmist keine  30 % der Gesamtmassebilanz der AD Anlage. Zusätzliche Rohstoffe werden benötigt, entweder von zusätzlichen Abfallströmen oder aus Energiepflanzen. Dies könnte sich ändern, da in Zentraleuropa bereits Technologien angewendet werden, um eine signifikante Menge Stickstoff  zur Herstellung von konzentriertem, flüssigem Dünger auszuwaschen.

Source: Farmers Weekly

Neuigkeiten vom Markt

Biotechnologie Schwimmschichten professionell lösen
15.10.2018

Biotechnologie Maissilage 2016 - Viskositätsprobleme mit MethaPlus® professionell lösen
18.07.2017

Biotechnologie Fallstudie: Schaumbildung in Biogasanlage enzymatisch bekämpfen
18.07.2017

Biotechnologie Getreide-GPS in Biogasanlagen
04.11.2015

Biotechnologie Wenn der Fermenter schäumt
01.08.2014

 
Nachrichten archiv

Quick Links

Newsletter bestellen

 

 

Mehr Informationen

Kontakt

Legal

Andere Sprachen