DSM
DSM Corporate  Print  A  A  A 

Stiftung für Wasserumweltforschung weitet Forschung zur Förderung der Biogasproduktion aus

08.07.2014

Das Unternehmen Kennedy/Jenks Consultants wurde von der Water Environment Research Foundation (Stiftung für Wasserumweltforschung, WERF) damit beauftragt, im Rahmen einer Reihe neuer Projekte zur Förderung der Co-Vergärung Forschungsarbeiten durchzuführen. Das Projekt trägt den Namen „Co-Vergärung von organischem Abfall - Beseitigung operationeller Nebeneffekte“ (ENER12R13) und soll dazu beitragen, die Anzahl der Co-Vergärung betreibenden Versorgungsunternehmen zu erhöhen, und zwar durch Bereitstellung von Tools, die die Auswirkungen von Co-Vergärung besser verständlich machen und die mit dem Vorgang verbundenen Hürden und Unsicherheiten abbauen. Der Hauptvorteil der Co-Vergärung besteht darin, dass dabei die bestehende Infrastruktur und Fachkenntnis genutzt werden können, um Lebensmittelabfälle, Fette, Öle und Schmieren zur Produktion von Biogas heranzuziehen.

Source: PRWeb

Neuigkeiten vom Markt

Biotechnologie Schwimmschichten professionell lösen
15.10.2018

Biotechnologie Maissilage 2016 - Viskositätsprobleme mit MethaPlus® professionell lösen
18.07.2017

Biotechnologie Fallstudie: Schaumbildung in Biogasanlage enzymatisch bekämpfen
18.07.2017

Biotechnologie Getreide-GPS in Biogasanlagen
04.11.2015

Biotechnologie Wenn der Fermenter schäumt
01.08.2014

 
Nachrichten archiv

Quick Links

Newsletter bestellen

 

 

Mehr Informationen

Kontakt

Legal

Andere Sprachen